Willkommen

beim

Institut für körperorientierte Kommunikation und Hypnocoaching

Ich betrachte die körperorientierte Kommunikation wie ein gutes Haus; ein starkes Fundament (Körpersprache) und ein solides Haus (Kommunikation), gepaart mit den Möglichkeiten des direkten Zugangs zum Unbewusstsein (Hypnose) …

Ich darf mich Ihnen vorstellen:

Jürgen Künstner, Dipl.Verw.

Seit 1980 bin ich Polizeibeamter des Landes NRW. Bis 1987 durchlief ich unterschiedliche Stationen des Polizeidienstes, mit intensiven Eindrücken in vielen Bereichen der Kommunikation, bevor ich 1988 mein Studium an der Fachhochschule in Duisburg begann und 1991 als Dipl. Verw.(FH) abschloss.
Hier, wie auch durch eine Vielzahl von selber gehaltenen Seminaren zu polizeispezifischen Themen,  bekam ich die ersten Kontakte zu den Fachbereichen der Psychologie, der Führungslehre und der Kommunikation, deren Inhalte von mir in eigenen Fortbildungsmaßnahmen immer weiter vertieft werden konnten.
Von 1991 bis heute fand mein Einsatz dann in den unterschiedlichsten Führungspositionen der Polizei statt.
In all diesen Bereichen galt es, durch zielgerichtete aber auch einfühlende Kommunikation und Körpersprache deeskalierend zu wirken, den Gesprächspartner / die Gesprächspartnerin zur Aufgabe / Einsicht zu bewegen, nachgeordnete Mitarbeiter zu motivieren, zwischen Vorgesetzten und nachgeordneten Stellen zu vermitteln und auch schwierige Situationen im Team zu meistern.
Dieses erfolgreiche praktische Umsetzen des theoretischen Wissens im Alltag wie auch in besonderen und extremen Situationen, möchte ich Ihnen in meinen Seminaren näher bringen.


Ich darf mich Ihnen vorstellen:

Jürgen Künstner, Dipl.Verw.

Seit 1980 bin ich Polizeibeamter des Landes NRW. Bis 1987 durchlief ich unterschiedliche Stationen des Polizeidienstes, mit intensiven Eindrücken in vielen Bereichen der Kommunikation, bevor ich 1988 mein Studium an der Fachhochschule in Duisburg begann und 1991 als Dipl. Verw.(FH) abschloss.
Hier, wie auch durch eine Vielzahl von selber gehaltenen Seminaren zu polizeispezifischen Themen,  bekam ich die ersten Kontakte zu den Fachbereichen der Psychologie, der Führungslehre und der Kommunikation, deren Inhalte von mir in eigenen Fortbildungsmaßnahmen immer weiter vertieft werden konnten.
Von 1991 bis heute fand mein Einsatz dann in den unterschiedlichsten Führungspositionen der Polizei statt.
In all diesen Bereichen galt es, durch zielgerichtete aber auch einfühlende Kommunikation und Körpersprache deeskalierend zu wirken, den Gesprächspartner / die Gesprächspartnerin zur Aufgabe / Einsicht zu bewegen, nachgeordnete Mitarbeiter zu motivieren, zwischen Vorgesetzten und nachgeordneten Stellen zu vermitteln und auch schwierige Situationen im Team zu meistern.
Dieses erfolgreiche praktische Umsetzen des theoretischen Wissens im Alltag wie auch in besonderen und extremen Situationen, möchte ich Ihnen in meinen Seminaren näher bringen.



Ich darf mich Ihnen vorstellen:

Jürgen Künstner, Dipl.Verw.

Seit 1980 bin ich Polizeibeamter des Landes NRW. Bis 1987 durchlief ich unterschiedliche Stationen des Polizeidienstes, mit intensiven Eindrücken in vielen Bereichen der Kommunikation, bevor ich 1988 mein Studium an der Fachhochschule in Duisburg begann und 1991 als Dipl. Verw.(FH) abschloss.
Hier, wie auch durch eine Vielzahl von selber gehaltenen Seminaren zu polizeispezifischen Themen,  bekam ich die ersten Kontakte zu den Fachbereichen der Psychologie, der Führungslehre und der Kommunikation, deren Inhalte von mir in eigenen Fortbildungsmaßnahmen immer weiter vertieft werden konnten.
Von 1991 bis heute fand mein Einsatz dann in den unterschiedlichsten Führungspositionen der Polizei statt.
In all diesen Bereichen galt es, durch zielgerichtete aber auch einfühlende Kommunikation und Körpersprache deeskalierend zu wirken, den Gesprächspartner / die Gesprächspartnerin zur Aufgabe / Einsicht zu bewegen, nachgeordnete Mitarbeiter zu motivieren, zwischen Vorgesetzten und nachgeordneten Stellen zu vermitteln und auch schwierige Situationen im Team zu meistern.
Dieses erfolgreiche praktische Umsetzen des theoretischen Wissens im Alltag wie auch in besonderen und extremen Situationen, möchte ich Ihnen in meinen Seminaren näher bringen.

Die Macht der Körpersprache

wird oft unterschätzt. Es ist phantastisch, wie wir uns selber erfolgreich beeinflussen können und beachtlich, wie wir (oft unbewusst) auf andere Menschen wirken. Alleine durch unser Gehen bzw. die Veränderung eines sehr oft unvorteilhaften Ganges, beeinflussen wir uns sofort und unmittelbar (völlig andere Ausstrahlung, dadurch ganz andere Wirkung nach innen und außen).

Seminare: Kommunikation und Körpersprache in schwierigen und extremen Situationen

Erfahren Sie in meinen Seminaren oder im Coaching, warum wir in stressigen Situationen sprachlos werden und was im Gehirn passiert. Wie können wir unseren Körper nutzen um der Sprachlosigkeit zu entgehen?

Körperorientierte Kommunikation

hilft, das was im Körper in immer gleicher Folge abläuft, in Worte zu fassen.

Hypnocoaching: Nutzen Sie schon Ihre persönlichen enormen Fähigkeiten?

Wir haben im Unbewusstsein enorme Möglichkeiten und Fähigkeiten die wir nutzen könnten, an die aber die Meisten nicht herankommen. Hier hilft die Hypnose auf eindrucksvolle Weise, diese Zugänge verfügbar zu machen. Der/ die Coachee ist dabei der Hauptakteur, ich helfe nur unterstützend durch Anleitungen. Ich heile und behandle nicht, sondern unterstütze den Coachee/Hypnotee dabei, seinen Zugang zum Unbewusstsein zu finden, dort nach Lösungen für seine Probleme zu suchen, diese zu finden und diese Lösungen sich nutzbar zu machen. Ob bei Phobien (z.B. Autofahren, Tiere etc.), Veränderungswünschen (durch hypnotische Veränderungsbegleitung), beim Rauchen oder bei Schmerzproblemen. Unser Unbewusstsein weiß wie es helfen kann, damit Probleme gelöst und Einschränkungen aufgehoben werden können, die heilsame Veränderungen nach sich ziehen.

 

 




Auszeichnungen

Siegel freigestellt

Am 27.01.2016 bekam ich die Auszeichnung „Professional Trainer“ der Akademie für nonverbale Kommunikation

Akademie noveko

GDS_Pionier_Logo

Am 27.11.2015 erhielt ich die Auszeichnung: „Pionier der Genders Dialog Society“, die lediglich an 24 Trainerinnen und Trainer in Deutschland, Österreich und der Schweiz vergeben wurde.

Genders Dialog Society

9ce0d5b8086d2effff802cffffffef   9ce0d5b8086d2effff802affffffef

Im Jahr 2011 wurde ich mit dem Gütesiegel der Fa. Mareve@-Management versehen.

mareve® Management




Referenzen




NEWS

Hypnocoaching

  Wir haben im Unbewusstsein enorme Möglichkeiten und Fähigkeiten die wir nutzen könnten, an die aber die Meisten nicht herankommen. Hier hilft die Hypnose auf eindrucksvolle Weise, diese Zugänge verfügbar zu machen. Der/ die Coachee ist dabei der Hauptakteur, ich...
weiter lesen

genderation-dialog-experts

Hier entsteht in Kürze ein Seminarkonzept, welches auf der Zusammenarbeit mit neun weiteren hochkarätigen Trainern und Coaches entstanden ist und das Themenfeld des „Dialogs im Führungsalltag zwischen den Geschlechtern und den Generationen“ beinhaltet....
weiter lesen

Vorträge

Zu allen  Seminaren werden auch Kurzvorträge gehalten, die zwischen 45 und 90 min. dauern. Sie zeigen auf, welche Themen und vertiefende Inhalte in den jeweiligen Seminaren angeboten werden.
weiter lesen

Kommunikation und Körpersprache in schwierigen und extremen Situationen

Vom 16-17.06.2017 sowie vom 08-09.09.2017 gibt es wieder Seminare zu diesem Themenfeld im Parkhotel in Fulda. Warum wir in stressigen Situationen sprachlos werden, was im Gehirn passiert, wie wir unseren Körper nutzen können um der Sprachlosigkeit zu entgehen und...
weiter lesen

Live-Coaching bei Messeauftritten

In keinem Seminarraum gibt es diese Möglichkeiten

Ich begleite Sie bei Ihren Messeauftritten und gebe Ihnen, nach einem Kundenkontakt, sofortige Hinweise aus dem Bereich der Kommunikation und der Körpersprache, die Sie unmittelbar danach beim nächsten Kontakt anwenden können.

weiter lesen

Seminar „Teamorientierte Körperkommunikation“ in Österreich, Spital am Pyhrn

Im Workshop der Teamorientierten-Körperkommunikation lernen Sie als Führungskraft und als Teammitglied, warum das einander Verstehen die Ausnahme und Missverständnisse die Regel sind. Wie durch körperorientierte Kommunikation jede schwierige Situation entschärft werden kann und das Wissen über Körperhaltung und Gang zielführend und gewinnbringend eingesetzt wird, was das Miteinander im Team deutlich optimiert.

weiter lesen